Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

Gerd Meibers

Lyrik und Bilder

---------------

 

 

Oh Wunder

 

Nimmt der Mensch

noch Wunder wahr

wird das Leben

wunderbar

doch sieht der Mensch

die Wunder nicht

wird er meistens

wunderlich

(Gerd Meibers)



neuere Gedichte

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

aufbruch

in den zweigen
liegt ein ahnen
zögernde sonnenstrahlen
im kalten wind
das rot der azalee bricht auf
den weg zu zeigen
du
schaust hinaus
möchtest aufbrechen
immer wieder neu
zögerst
spürst doch
dass ein nie endender weg
längst beschritten ist

---------------------------------------------------------
lange


hinter endlosen türen
habe ich dich gesucht
verirrt
in den engen
straßen
der weite

-------------------------------------------------------------

 

 

bemühen

 

unklar

die träume

bilderfetzen gleich

mosaikversuche

tauchen unter

im nebel